Leserinnen

Donnerstag, März 20, 2014

Spinnen



Da ich kein Spinnfutter dabei hatte, kaufte ich Cheviot, von dem zizi mir sagte, man könne Socken daraus stricken. Gut, Socken kann man immer brauchen.:) Auch Violette lach

Man sagte mir, es würde weicher, nach dem Waschen. Das stimmt wirklich und es lässt sich gut verspinnen. Nur, was ich vergessen habe zu fragen: Halten sie auch einiges aus?
Das werde ich testen müssen.

Kommentare:

hexli hat gesagt…

Wunderschön ist Deine gesponnene Wollle. Ich habe auch noch einige Merino Kammzüge hier, teilweise in abenteuerlichen Farben. Wenn ich sie aber wie Du es gemacht hast verspinne, wird das sicher gut. Aber Merino wird sich wohl nicht für Socken eignen-oder was meinst Du
LG Hexli Ellen
P.S. Zizi kennt mich "gg"

Esther hat gesagt…

Hoi Hexli
So wie ich sie versponnen habe, werden die Socken sehr dick, habe ich gemerkt.:) (Wintersocken)
Merino würde ich eher nicht für Socken nehmen.
Die haben dann schnell Löcher.:)

Viel Freude beim Spinnen!
Esther