Leserinnen

Montag, Juli 22, 2013

Bundesgartenschau Sigmaringen


Es waren zwei warme, beinahe heisse Tage in Sigmaringen. Der letzte Tag war dann genau das Gegenteil, Regen. (Aber da fuhren wir schon wieder nach Hause)
Aber am Vorabend stiegen wir zur Josefs-Kappelle hoch und hatten die ganze Stadt zu unseren Füssen.

Einen ganzen Tag verbrachten wir in der Schau, es gab unglaublich viel zu sehen. Kleine Abteilungen mit verschiedenen Brunnen. Mit Kunstwerken und Gartenhäuschen.
Ein Infoteil mit einer Bienenwabe, Ein Kasten mit Riegel den man öffnete und den Bienen beim Honigmachen zuschauen konnten.

Überall standen Kunstwerke und an der Donau hatte es Liegestühle, und immer wieder mal bequeme Stühle, auf den man sich ausruhen konnte. Das fand ich sehr gut.:)
Ich muss sagen, das war eine sehr gute Idee, diesen Ausflug zu machen. (war nicht von mir)

Keine Kommentare: