Leserinnen

Donnerstag, Oktober 14, 2010

Backnang

Nach dem Besuch eines Patchwork-Quiltgeschäfts (Quiltkompass!), sehr zu empfehlen! machten wir uns zum Bürgersaal auf.
Beim Eingang erwartete uns diese wollig gekleidete Figur!
Drinnen klapperten bereits viele Nadeln. ;) Ich machte nur wenige Bilder, die nicht gerade toll geworden sind. Macht nichts, meine Begleiterinnen knipsten dafür umso häufiger.;)
Den Kurs, den ich besuchte, "Keine Angst vor englischen Anleitungen" oder so ähnlich, der half mir wirklich! Und zwar weil ich immer etwas unsicher war, was die vielen langen Sätze zu bedeuten hatten.
Ganz einfach, sie erklären nochmals das, was man bereits aus der Strickschrift lesen kann.
Gut, wenn man unsicher ist, helfen die Sätze einem weiter...
Abends assen wir in einem griechisch/schwäbischen Restaurant. Es war schwierig, ein Restaurant zu finden, wo 10/12 Leute zusammen essen konnten.
Wir erzählten uns von den tollen Ständen mit wunderbaren Wollen, Zubehör und Büchern, die gekauft oder auf die Liste gesetzt wurden.
Ich hätte mir gewünscht, einige Frauen und ein Mann zu sehen, die mir aus Raverlry "bekannt" sind. Aber es war einfach zu schwierig, 1. die Namen zu lesen und wenn man evtl. aus Rav. das Bild im Kopf hatte, das mit der ganzen "Figur" zusammen zu setzen.
Macht nicht, wir hatten wunderbare Tage!

Keine Kommentare: