Leserinnen

Samstag, Dezember 05, 2009

Die Spinnräder und ich... ;)

Liebe Sara
Du möchtest auch gerne spinnen? Dann könntest auch bald schreiben: ich spinne... ;)
Spinnen ist eine befriedigende Arbeit.
Es gibt aber auch Tage, an denen einfach gar nicht läuft, das hat mir auch Katia bestätigt. Da ist es besser, etwas ganz anderes zu machen.

Nun möchte ich von meinen Erfahrungen mit Spinnrädern erzählen. :)
Zum ersten Mal durfte ich beim Spinn-und Stricktreffen am Bodensee an zizi's Spinnrad üben. Da merkte ich, das kann ich tatsächlich. (bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich immer, spinnen, das werde ich nie:)
Mir gefiel auch das Spinnen in Gemeinschaft. Neben mir sass Jacqueline, sie spann ein wunderschönes Alpaca-Garn, regelmässig und ganz fein. So etwas wollte ich auch spinnen können. Gleichzeitig sprachen wir über Familie, die Kinder usw.

Dann, wieder zu Hause durchforschte ich die Verkaufs-Plattformen um an ein günstiges Spinnrad zu kommen. Und bald fand ich bei Ricardo ein Ashord-Rad. Wir fuhren dann nach Zürich um das Rad zu holen. Die Verkäuferin hatte mir am Telefon erklärt, das Rad sei "spinnbereit" alles in bester Ordnung. Das Bild sah bestens aus, das Rad weniger, ich dachte aber, wenn alles okay ist, die Farbe kann man sicher wieder in Ordnung bringen.

Glücklicherweise sandte mir zizi einen link, bei dem ich einen Zusammenbau-Plan herunterladen konnte. Denn: Das Spinnrad war mitnichten spinnbar. Ich bestellte dann bei Spycher Handwerk einige Teile, die kamen auch schnell, aber spinnen konnte ich immer noch nicht.

Ich nahm es dann mit zu meiner ersten Spinnstunde. Dort wurde es begutachtet und gleich zur Seite gestellt und ich darf seither mit einem Humanus spinnen, bis das Ashford geflickt ist.
(das erinnert mich daran, dass ich fragen sollte, wie weit es ist, mit dem Flicken)

In einem Forum las ich mal, dass die Frauen, die gleich mit spinnen loslegen können, wohl ein Rad gefunden haben, dass ihnen genau entspricht.
Das zeigte mir dann, dass es wohl besser gewesen wäre, noch etwas zu sparen und dann einige Spinnräder auszuprobieren.
Bei Spycher Handwerk gibt es nämlich verschiedene Räder zum ausprobieren. Vielleicht kann man auch bei einem Treffen ganz lieb fragen ob man ausprobieren dürfte. Da gibt es Frauen, die einem wirklich helfen können und es auch tun.

Kommentare:

Rita hat gesagt…

Hallo Esther,
solltest du mal Interesse haben ein Spinnrad auszumieten, kannst du dich bei mir melden. Inzwischen habe ich div. Räder zum Ausleihen in meinem Atelier.
Ich bin auch der Meinung man sollte "sein" Spinnrad zuerst Probetretten können, bevor man es kauft. Nicht jedes Rad passt zu jeder Person.
Liebe Grüss
Rita

Esther hat gesagt…

Hallo Rita
Dich habe ich auch immer im Hinterkopf, wenn es um Spinnräder geht. Und den Weg zu dir werde ich auch noch finden. ;)
Liebe Grüsse
Esther