Leserinnen

Montag, März 09, 2009



Hier eine kleine Erinnerung an das Spinn-und Stricktreffen am Bodensee.

Die liebe zizi überliess mir ihr Spinnrad für längere Zeit, damit ich ein Gefühl für's Treten bekomme. Dann opferte sie Kardwolle und liess mich spinnen. Das kleine Häufchen ist das, was dabei herausgekommen ist. lach

Kommentare:

Katarina hat gesagt…

Ja, am Anfang kommt einem die Spinnerei ziemlich verzwickt vor, gell? Aber du wirst sehen (d.h. wenn du dranbleibst), plötzlich hast du den Dreh raus und du spinnst die schönsten Garne - versprochen!
LG, Katarina

ZiZi hat gesagt…

Sali Esther!

Dir scheint es wirklich ernst zu sein mit dem spinnen *freu* Das Spinnrad habe ich dir sehr gerne für einige Zeit überlassen ... dafür (unter anderem) sind solche Treffen doch da!

Viel Spass und viel üben *gg*
Liebe Grüsse - ZiZi

Esther hat gesagt…

Hallo Katarina und zizi
Den kleine Knäuel ist immer noch sehr "vertrüllet" auch nach einem Wasserbad, wie man sieht. Spinnen ist wirklich nicht einfach. :)
lg
Esther