Leserinnen

Samstag, November 08, 2008

Rundnadel, Wollmeise

Nun habe ich festgestellt, dass das Rundnadel stricken bei Socken nicht ganz meines ist.
Und zwar weil ich am liebsten mit meinen Rosenholznadeln stricke, das läuft es wie geschmiert.;)
Jürgen mag Elfenbeinholznadel noch noch viel lieber, und da wäre ich beinahe schwach geworden.
Sie sind hier aber nirgends erhältlich und das ist auch in Ordnung. Man sollte Nadeln ausprobieren können...

Zu den Wollmeisen: Heute morgen sind mir die beiden Wollmeisen-Strangen die ich vor zwei Jahren gekauft hatte in die Finger gekommen. (Da war es noch möglich ohne Probleme diese fantastischen Farben zu kaufen)
Eine Strange ist reine Merino und die andere reine Schurwolle. Zum Glück hat Lisabeth ihr Erlebnis geschildert, ich werde Fächtli kaufen und die Ferse damit verstärken. Auch wenn die Ferse vermutlich eine komische Farbe bekommen wird! ;)

Kommentare:

Jürgen hat gesagt…

Aaaalso, meine Holznadeln sind allesamt meine Heiligtümer, da will ich gar keine speziell bevorzugen :)
Und Ferse verstärken geht doch mit Hebemaschen ganz prima, da muss man doch kein extra Beilaufgarn (hab ich das überhaupt richtig verstanden?) besorgen ...

Liebe Grüße

Jürgen

Esther hat gesagt…

Liebe Jürgen
Stimmt! Da ich gerne mal die Elfenbeinholznadeln ausprobieren würde, sind mir wohl nur die im Gedächtnis geblieben! Excuse moi!
lg
Esther

Esther hat gesagt…

Und ja, "Fächtli" ist Beilaufgarn.
lg
Esther