Leserinnen

Freitag, Oktober 24, 2008

De hoim is de hoim! (oder so)

Hallo ihr!
Seit gestern abend sind wir wieder zu Hause.
Die Waschmaschine rödelt und weil das Wetter gerade so passend war, arbeitete ich einige Stunden im Garten. Das war auch nötig.

Gestrickt habe ich auch aber nicht so viel wie ich dachte, eigentlich sollte ich euch die Wolle die ich mitgenommen habe und die die ich gekauft habe, zeigen. Es wäre nicht viel weniger, die ich verstrickt habe.
Eine Single Socke und ein Baby-Finkli. Das ist alles.

Dafür waren wir beinahe täglich wandern und Sonne tanken. Ich war ja nicht so erfreut, erst so spät im Herbst zu verreisen, ich dachte an verregnete Tage, die mit Museumsbesuchen etwas erhellt würden oder Kinobesuchen.
Ausser einem halben regnerischen Tag schien praktisch immer die Sonne, so schön.

Die Digi kam nur selten in Aktion. Erst musste ich den MS auf eine DFW CD ROM laden lassen, herzlichen Dank der Person, die mir letztes Jahr den Tipp gab! Das kostete mich schlappe 2,24€. (bei Hartlauer, die hatten eine Aktion)
Und nach kurzer Zeit blinkte es nur noch, kein Strom. Kabel zu Hause.

Aber mein Gedächtnis hat wunderschöne Farben und wunderbare Aussichten gespeichert, die werde ich nicht vergessen.

1 Kommentar:

Sockenlibeth hat gesagt…

Esther... du gehörst scheinst zur Rasse der Zugvögel ;o))

ich hatte dich schon richtig vermißt, und es ist schön, dass du wieder da bist
plattdeutsche Grüße Lisabeth